Abteilungsgrillen 2022

Was ein geiler Abend! Ihr wollt wissen was los war? Dann werdet Mitglied in der Badmintonabteilung.

Ein Sportverein, dass ist mehr als nur zusammen Sport treiben. Als Beweis hat die Abteilung für den schnellsten und geilsten Ballsport einen Grillabend auf die Beine gestellt. Egal ob Jugendspieler, Freizeitsportler, Mannschaftsspieler oder Abteilungsleiter aD alle waren mit Begleitpersonen eingeladen.

Aufschlag war um 18 Uhr, Organisatoren und Freiwillige waren schon früher in der Grillecke an der Gartenstraße. Für das leibliche Wohl war in flüssiger und fester Form gesorgt, die zahlreichen Salat-, Saucen- und Brotspenden der Badmintonsportler haben das Grillbuffet nicht nur geschmacklich sondern auch optisch gut unterstützt. Auf die Ohren gab es durchweg gute Musik, wobei Lieder wie Hypa Hypa von Electric Callboy durchaus zu angeregten Diskussionen auf den Bierbänken geführt haben. Dank hier an unseren Uwe vom Music Point für die Musikanlage. Weiteren Dank an alle fleißigen Griller, die ganzen Organisatioren, die sich mächtig reingekniet haben und den Sommer, der hat mit blauem Himmel und guten 27°C den Grill fast überflüssig gemacht.

Der Autor dieses Textes musste leider gegen 23Uhr die Party verlassen, der Nachwuschs musste dann doch mal ins Bett. Zum heimlichen Star der Party wurde zur späten Stunde ein Chilli-Frischkäse-Dipp, der den Kreislauf so befeuert hat wie es ein Einzel auf dem Feld im dritten Satz bei 20:20 tun würde. Ob es Schweiß oder Tränen waren, war nach Sonnenuntergang nicht mehr genau zu erkennen. Wenn ihr das nächste mal dabei sein wollt, meldet euch bei unseren Abteilungsoberhäupten, Kontakdaten auf unserer Website und werdet Teil der OSC Badminton Familie.



Am Montag, den 9. Mai 2022, findet um 18:30 Uhr bei uns in der Halle unsere diesjährige Abteilungsversammlung statt. Alle Abteilungsmitglieder sind herzlich eingeladen.

Auf den Herner Stadtmeisterschaften konnten wir gleich zwei dritte Plätze im Herrendoppel sichern!

Niklas Kuhn und Benjamin Schymik konnten sich im Herrendoppel B-Feld (erstes Bild), Corvin Schmeier und Thomas Kuhn im Herrendoppel C-Feld (zweites Bild) jeweils in knappen Matches den dritten Platz sichern.

2G, freiwillige Tests, schlechtes Wetter und viel Spaß, mehr brauchte es nicht das die Badmintonabteilung ihr Schleifchenturnier als „reloaded“ stattfinden lassen konnte. Jung und alt hatten am 4.12 in der Halle an der Friedrich-Ebert-Str Zeit sich miteinander zu messen, 9 Runden wurden gespielt, gut gestärkt mit Würstchen aus der Cafeteria gelang es einem Mitglied 8 Schleifchen an seinen Schläger binden zu können. 2022 geht das Turnier in die dritte Auflage, wenn es nur halb so viel Spaß macht wie dieses Turnier, dann wird es trotzdem noch ein Knaller.

Nach einer sich ewig anfühlenden Zeit konnten wir jetzt doch wieder zusammen in der Halle trainieren. Natürlich unter allen gebotenen Vorsichtsmaßnahmen, bei denen wir aktuell mit maximal sechzehn Personen pro Trainingszeit dabei sind. Um am Training teilnehmen zu können, muss man sich vorab über die Plattform „Spond“ anmelden.

Auf jeden Fall ist aber auch unter diesen noch ein bisschen eingeschränkten Umständen ein Trainieren möglich und das ist eine unglaublich schöne Sache. Hier merkt man, was einem in dieser Zeit gefehlt hat: sich Treffen und gemeinsam den Sport genießen.

Wie alle Sportvereine im Amateurbereich sind auch wir von der aktuellen Pandemie und den daraus folgenden Einschränkungen betroffen. Die von uns begonnene Saison der Mannschaftsspiele wurde am Ende der Hinrunde beendet und wird auch nicht mehr wieder aufgenommen. Aus unserer Sicht natürlich schade, aber eine sinnvolle Entscheidung. Auch konnten wir seit Anfang November nicht mehr in unserer Halle trainieren. Die Hoffnung bleibt allerdings bestehen, dass wir im Laufe des ersten Halbjahres auch wieder zumindest eingeschränkt das praktische Training wieder aufnehmen können.

Einen großen Dank verdienen unsere beiden Trainer, die einen Teil der Durststrecke mit einem wirklich gelungenen Theorietraining erträglicher gemacht haben, das wir über Videokonferenz genießen durften. An der Stelle merkt man auch, dass es nicht nur ums Badmintonspielen geht, sondern auch um die Menschen, die man trifft. Für mich persönlich war das ein Highlight.

Also nochmals Danke, Benny und Niklas.

Noch zwei Einsendungen fehlen, dann können wir auch noch den lezten Buchstaben fertigstellen. 🙂

Wir warten noch gespannt auf die letzten Einsendungen, dann können wir die fehlenden beiden Buchstaben auch noch liefern.