Nach einer sich ewig anfühlenden Zeit konnten wir jetzt doch wieder zusammen in der Halle trainieren. Natürlich unter allen gebotenen Vorsichtsmaßnahmen, bei denen wir aktuell mit maximal sechzehn Personen pro Trainingszeit dabei sind. Um am Training teilnehmen zu können, muss man sich vorab über die Plattform „Spond“ anmelden.

Auf jeden Fall ist aber auch unter diesen noch ein bisschen eingeschränkten Umständen ein Trainieren möglich und das ist eine unglaublich schöne Sache. Hier merkt man, was einem in dieser Zeit gefehlt hat: sich Treffen und gemeinsam den Sport genießen.



Wie alle Sportvereine im Amateurbereich sind auch wir von der aktuellen Pandemie und den daraus folgenden Einschränkungen betroffen. Die von uns begonnene Saison der Mannschaftsspiele wurde am Ende der Hinrunde beendet und wird auch nicht mehr wieder aufgenommen. Aus unserer Sicht natürlich schade, aber eine sinnvolle Entscheidung. Auch konnten wir seit Anfang November nicht mehr in unserer Halle trainieren. Die Hoffnung bleibt allerdings bestehen, dass wir im Laufe des ersten Halbjahres auch wieder zumindest eingeschränkt das praktische Training wieder aufnehmen können.

Einen großen Dank verdienen unsere beiden Trainer, die einen Teil der Durststrecke mit einem wirklich gelungenen Theorietraining erträglicher gemacht haben, das wir über Videokonferenz genießen durften. An der Stelle merkt man auch, dass es nicht nur ums Badmintonspielen geht, sondern auch um die Menschen, die man trifft. Für mich persönlich war das ein Highlight.

Also nochmals Danke, Benny und Niklas.

Noch zwei Einsendungen fehlen, dann können wir auch noch den lezten Buchstaben fertigstellen. 🙂

Wir warten noch gespannt auf die letzten Einsendungen, dann können wir die fehlenden beiden Buchstaben auch noch liefern.

Nachdem wir jetzt für einige Wochen auf Badmintonspielen verzichten mussten, zeichnet sich so langsam eine Möglichkeit ab, zumindest in eingeschränkter Form mit Ball, Schläger, Netz und Gegner in unserer Halle wieder etwas zu trainieren. Aktuell sind alle städtischen Hallen zwar noch gesperrt, aber wir haben schon ausgearbeitete Pläne in der Schublade, wie wir unter Beachtung der aktuellen Vorgaben wieder etwas trainieren können, sobald wir die offizielle Freigabe für die Halle bekommen. Auch wenn wir dann noch sehr eingeschränkt sein werden, ist auf unserer Seite die Vorfreude jetzt schon riesig. Wie das dann genau ablaufen wird, werden wir noch rechtzeitig auf dieser Seite veröffentlichen.

Für alle OSC-Badmintonspieler, die sich schon vorher fit machen wollen, bietet unser Trainerteam am 19.5. in den Außenanlagen des OSC ein spezielles Training an. Um teilnehmen zu können muss man natürlich Mitglied der OSC-Badmintonabteilung sein und sich beim Trainerteam anmelden.

Am 11.1.2020 richtete die Badminton Abteilung des OSC zum ersten Mal ein Schleifchenturnier aus und konnte auf Anhieb 25 Teilnehmer begrüßen. Bei dem rein abteilungsinternen Turnier wurde viel gespielt und dabei noch mehr Spaß gehabt.

Wir danken allen Spielern und Zuschauern, die das Turnier haben zu einem vollen Erfolg werden lassen und freuen uns darauf, im kommenden Jahr die zweite Ausrichtung zu starten.

Über 50 Jahre Badminton im Blut

Am 12.01.2020 lud der Vorstand des OSC 04 Rheinhausen Vertreter der Abteilungen, lokale Politiker, Sponsoren und die Presse ein um gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch langjährige Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Aus unseren Reihen wurde Heinz Günter Lang mit über 50 Jahren Zugehörigkeit zum Verein und zur Badmintonabteilung als Ehrenmitglied geehrt. Als Trainer, Ansprechpartner für alle und Abteilungsleiter war er ein treuer Begleiter der Abteilung und ist es auch heute noch.

Ich selbst habe meine ersten Schlagversuche und die U15 Zeit mit Günter auf dem Feld verbracht. Unter seiner Aufsicht haben wir eine Menge Spaß gehabt und Schweiß vergossen.

Somit heißt es „Ehre wem Ehre gebührt“. Vielen Dank an dieser Stelle für deine Bemühungen um die Abteilungen und den Verein.

Günter bei der Ernennung zum Ehrenmitglied durch den Vorstand

Update: Leider wurde der Antrag abgelehnt. Für die Weihnachtsferien werden keine Hallenzeiten in Duisburg genehmigt.

Für die Weihnachtsferien haben wir für folgende Tage Trainingszeiten von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr beantragt:

  • 23.12.2019
  • 30.12.2019
  • 02.01.2020
  • 06.01.2020